Zum Inhalt springen

Lernen über Grenzen hinweg – Live und interaktiv!

Am 5. Februar fand die erste gemeinsame Englischstunde mit Schülern der DPFA Chemnitz und der ISSTE Sokolov statt. Doch statt tatsächlich über Grenzen zu reisen, traf man sich im Internet, in einem virtuellen Klassenzimmer und lernte auf diesem Weg gemeinsam.

Wenn Fremdsprachenunterricht tatsächlich grenzübergreifend wird: Gemeinsame, virtuelle...

Vorbereitet und geleitet wurde dieser besondere Sprachunterricht von Fachlehrerin Nadine Junge, die diesmal nicht nur die Erzieherklasse ERZ 18A sondern auch die Schüler aus Sokolov unter ihrer Fittiche hatte.

Thema dieser ungewöhnlichen Unterrichtsstunde war „Psychische Gesundheit“. Nach einer fachlichen Einführung durch die Chemnitzer Fachlehrerin, wurden in Gruppenarbeit und Dialog persönliche Erfahrungen sowie präventive Maßnahmen und Verhaltensweisen zusammengetragen und sich ausgetauscht. Gemeinsam recherchierten und eruierten die Schüler diesseits und jenseits der Landesgrenze wesentliche Aspekte dieses komplexen Themengebietes und dies selbstverständlich in der zu unterrichtenden Fremdsprache.

In einer abschließenden Präsentation stellten die Schüler sich dann gegenseitig ihre Ergebnisse vor. Die Übertragung des Unterrichts erfolgte via Skype. Dass dabei Englisch als Unterrichtssprache zum Einsatz kam, wurde von beiden Seiten begrüßt und die Verständigung gelang auch ziemlich unkompliziert. Insgesamt wurde die gemeinsame Unterrichtsstunde von allen Beteiligten als positiv und gelungen bewertet. Damit wurde belegt, dass grenzüberschreitender Unterricht nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich möglich ist.

Die Übertragung wurde auf beiden Seiten zur Dokumentation auch gefilmt.